Gerhart Hauptmann



Lebensdaten

geboren: 15.11.1862 in Bad Salzbrunn/Schlesien
gestorben: 06.06.1946 in Agnetendorf/Schlesien

Berufe
Schriftsteller
Biografie

Bruder Carl Hauptmanns; Besuch des Zwinger-Gymnasiums in Breslau bis zur Quarta, dann Landwirtschaftslehre bei Verwandten, 1880-1882 Bildhauerschüler an der Kunst- und Gewerbeschule in Breslau, 1883 Italienreise, lebte als Bildhauer in Rom, dann 1884 in Hamburg und Dresden, studierte zeitweilig in Jena und Berlin (u.a. bei Curtius und Treitschke); 1885 durch Heirat unabhängig geworden, zog er nach Erkner und wandte er sich der Literatur zu, enger Anschluss an die naturalistischen Kreise um Bruno Wille, Johannes Schlaf, Arno Holz und die Brüder Julius und Heinrich Hart, 1880 in Zürich Kontakte zu Frank Wedekind und Karl Henckell; 1889 Umzug nach Charlottenburg, erste, große literarische Erfolge mit den Dramen „Vor Sonnenaufgang“ (1889) und „Die Weber“ (1892); 1891-1893 lebte er zusammen mit seinem Bruder in Schreiberhau, 1894 Amerika-, 1897 Italien-Reise, ab 1901 lebte er auf Haus Wiesenstein in Agnetendorf, unterbrochen durch längere Reisen nach Großbritannien und Südeuropa; während des Ersten Weltkriegs wegen „mangelnden“ Nationalismus umstritten, in der Weimarer Republik gefeiert, verstummte er weitgehend in Zeiten des NS-Regimes; Dramatiker, Romancier, Erzähler, zahlreiche Auszeichnungen: 1896, 1899 und 1905 Franz-Grillparzer-Preis, 1912 Nobelpreis für Literatur, Ehrendoktorate u.a. der Universitäten Oxford, Leipzig, Prag und Columbia/New York.

... mehr lesen weniger
Werke
Liebesfrühling (Ged.) 1881; Promethidenlos (Ep. Dichtg.) 1885; Das bunte Buch (Erz.) 1888; Vor Sonnenaufgang (Dr.) 1889; Das Friedensfest. Eine Familienkatastrophe (St.) 1890; Einsame Menschen (Dr.) 1891; Der Apostel. Bahnwärter Thiel. Novellistische Studien 1892; College Crampton (Kom.) 1892; De Waber (Schsp.) 1892; Die Weber (Schsp.) 1892; Der Biberpelz (Kom.) 1893; Hannele Matterns Himmelfahrt 1893; Floria Geyer (Dr.) 1896; Die versunkene Glocke (Dr.) 1897; Fuhrmann Henschel (Schsp.) 1899; Helios (Dramat. Fragm.) 1899; Schluck u. Jau (Scherz-Sp.) 1900; Michael Kramer (Dr.) 1900; Der rote Hahn (Tr.-Kom.) 1901; Der arme Heinrich 1902; Rose Bernd (Schsp.) 1903; Elga (Dr.) 1905; Und Pippa tanzt! Ein Glashüttenmärchen 1906; Die Jungfern v. Bischofsberg (Lsp.) 1907; Kaiser Karls Geisel (Legenden-Sp.) 1908; Griechischer Frühling 1908; Griselda (Dr.) 1909; Der Narr in Christo Emanuel Quint (Rom.) 1910; Die Ratten. Berliner Tragikomödie 1911; Gabriel Schillings Flucht (Dr.) 1912; Atalantis (Rom.) 1912; Festspiel in dt. Reimen 1913; Der Bogen d. Odysseus (Tr.) 1914; Winterballade (Dramat. Dichtg.) 1917; Der Ketzer v. Soana (Erz.) 1918; Der weiße Heiland (Dramat. Phantasie) 1920; Indipohdi (dramat. Ged.) 1920; Peter Brauer (Tr.-Kom.) 1921; Anna (Ländl. Liebesged.) 1921; Das Hirtenlied (Fragm.) 1921; Für ein ungeteiltes Oberschlesien 1921; Sonette 1921; Dt. Wiedergeburt (Vortr.) 1921; Phantom (Erz.) 1921; Kaiser Maxens Brautfahrt (Idyll) 1923; Ausblicke 1923; Die Insel d. gr. Mutter od. Das Wunder v. Ile des Dames 1925; Veland (Tr.) 1925; Fasching (Studie) 1925; Dorothea Angermann (Schsp.) 1926; Die blaue Blume (Ep.) 1927; Des großen Kampffliegers, Landfahrers, Gauklers u. Magiers Till Eulenspiegel Abenteuer, Streiche, Gaukeleien, Gesichte u. Träume (Ep.) 1928; Wanda. Der Dämon (Rom.) 1928; Der Baum v. Gallowayshire 1929; Spuk. Die schwarze Maske. (Schsp.), Hexenritt, Ein Satyrspiel 1929; Drei dt. Reden 1930; Buch d. Leidenschaft (Rom.), 2 Bde. 1930; Die Spitzhacke. Ein phantast. Erlebnis 1930; Die Hochzeit auf Buchenhorst (Erz.) 1931; Vor Sonnenuntergang (Dr.) 1932; Paralipomena zum Hirtenlied 1932; Um Volk u. Geist 1932; Die goldene Harfe (Schsp.) 1932; Das Meerwunder (Gesch.) 1934; Hamlet in Wittenberg 1935; Im Wirbel d. Berufung (Rom.) 1936; Das Abenteuer meiner Jugend (Autobiogr.), 2 Bde. 1937; Die Tochter d. Kathedrale (Schsp.) 1939; Ulrich v. Lichtenstein (Kom.) 1939; Ährenlese (Kleine Dichtg.) 1939; Iphigenie in Delphi (Tr.) 1941), Der Dom (Fragm.) 1942; Der gr. Traum (Dichtg.) 1942; Der Schuß im Park (Nov.) 1942; Magnus Garbe (Tr.) 1942; Iphigenie in Aulis (Tr.) 1943; Der neue Christophorus (Fragm.) 1943; Neue Gedichte 1946; postum: Die Finsternisse. Requiem. With Essay by W.A. Reichart 1947; Agamemnons Tod. Elektra (Tr.) 1948; Galahad od. Die Gaukelfuhre (Fragm.) 1948; Herbert Engelmann (Dr., hg. v. C. Zuckmayer) 1952; Winckelmann. Das Verhängnis (Rom., vollendet u. hg. v. F. Thiess) 1954.
... mehr lesen weniger
Ausgaben
Das ges. Werk, 17 Bde. 1942; Sämtl. Werke. Centenar-Ausg. (Hg. H. Mayer u.a.), 11 Bde., 1962-1974, sowie div. Teilausgaben.
Sekundärliteratur
DLL 7; Killy 5; DBE 4; darin: zahlreiche Sek.-Titel; W.A. Reichart, G.H.-Bibliogr., Bad Homburg u.a. 1969; R. Ziesche, Der Manuskript-NL G.H.‘s, 2 Tle, Wiesbaden 1977 u. 1987; S. Hoefert, Internat. Bibliogr. zum Werk G.H.‘s, 2 Bde., Berlin 1986 u. 1989, zuletzt: R. Poppe, Erläuterungen zu G.H., Bahnwärter Thiel, Hollfeld 2003; M. Altner, G.H. in Dresden u. Radebeul, Dresden 2003; Aufgaben, Akzente u. Tendenzen in d. G.H.-Forschung. 50 J. G.H.-Gesellschaft (Hg. K. Hildebrandt), Zepernick 2003; G. Pohl, Bin ich noch in meinem Haus? Die letzten Tage G.H.‘s, Herne 2003; T. Kriener u. G. Rovagnati, Dionysische Perspektiven. G.H.‘s Novelle "Der Ketzer von Soana" u. sein Briefwechsel m. Rudolf Pannwitz, Berlin 2005; H.J. Hahn, G.H. u. "die Juden". Konstellationen u. Konstruktionen in Leben u. Werk, Görlitz 2005; A. Gebhardt, G. H. Leben und Werk; sein Ruhm verblasst, Marburg 2005; G. Schmeja, Spielarten der Ambivalenz. Selbst- u. Objektbilder im Kontext ödipaler Konflikte u: d. frühen Mutter-Kind-Beziehung in Textphantasien G.H.‘s, Würzburg 2005; E.G. Fröls, Die Weber in d. Revision. Untersuchungen zu Quellen, Struktur u. Intention von Hauptmanns Weberdrama, Frankfurt/M. u.a. 2005; C. E. Meier, Das Motiv d. Selbstmords im Werk G.H., Würzburg 2005.
... mehr lesen weniger
Institution
Universität zu Köln/ Theaterwissenschaftliche Sammlung Schloss Wahn
Nachlass

Sammlung

Ordnung
Katalog
Umfang
s. Inhalt
Nutzung
frei
Signatur
Einzelsignaturen nach Empfängername
Inhalt

34 Briefe, 6 Karten, 7 Telegramme, u.a. an Georg Altmann, Max Grube, Werner Krauss, Max Martersteig, Heinrich Stümcke 1906-1938.

Institution
Bayer AG Unternehmensgeschichte/Archiv
Nachlass

Kryptonachlass

Ordnung
alphabetisch geordnet, s. auch Publikation
Publikation
A. Zappel, Carl Duisberg - Carl Hauptmann. Carl Duisberg - Gerhart Hauptmann. Die Freundschaft u. d. Briefwechsel zw. d. Industriellen u. d. Dichtern, in: Schlesien. Die kl. Reihe, Bd. 4, Hannover 1989
Umfang
s. Inhalt
Nutzung
frei
Signatur
NL Duisberg
Inhalt

11 Briefe Hauptmanns (teilw. in Publikation)